Skip to content


Lieferengpass des Ersatz-Grippeimpfstoffs noch immer Streitthema

Grippeimpfung 300x197 Lieferengpass des Ersatz Grippeimpfstoffs noch immer Streitthema

Foto: flickr / Offutt Air Force Base

Die Diskussion um den Ersatz-Grippeimpfstoff geht weiter. Experten fürchten, dass die Impfdosen, welche aus Tumorzellen von Hunden gewonnen werden, krebserregende Bestandteile enthalten könnten. Dieses Verfahren ist zwar nicht neu, jedoch umstritten.

Ursprünglich hatten die Krankenkassen bei der Firma Novartis den Impfstoff „Begripal ohne Kanüle“ geordert. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten handelten die Arzneimittelfirma und die Krankenkassen aus, dass vorerst Ersatz-Impfstoffe geliefert werden sollten. Dabei handelte es sich beispielsweise um die Impfdosen “Optaflu”, “Fluad” oder “Begripal mit Kanüle”. Besonders “Optaflu” gilt jedoch als umstritten. Komplett ungetestet ist dieser nicht. Um Nebenwirkungen gänzlich auszuschließen, fehlten allerdings die Langzeitstudien, kritisieren die Experten. Das Paul-Ehrlich-Institut hält die Kritik indes für unbegründet und gab den umstrittenen Impfstoff frei.

Trotz des geplanten Einsatzes von Ersatz-Impfstoffen läuft die Lieferung nach Schleswig-Holstein und Hamburg weiterhin schleppend. Erst am Montagabend erhielten die Apotheker und Ärzte der betroffenen Regionen Nachrichten von den Krankenkassen. Auch der georderte Ersatz-Grippeimpfstoff sei vorerst nicht lieferbar. Der angekündigte Liefertermin zur dritten Oktoberwoche wurde auf Mitte November oder Anfang Dezember verschoben. Die Misere der Praxen: Keiner der acht aktuellen Ersatz-Impfstoffe ist momentan auf Lager.
In den anderen Bundesländern kommt es derweil zu Diskussionen zwischen Patienten und Krankenkassen. Nicht alle Krankenkassen sind gewillt, die Kosten für die neuen Impfdosen zu übernehmen.

Ärzte mahnen jedoch von einer drohenden Grippe-Panik. Ein um etwa einen Monat verschobener Impftermin sei kein Grund zur Sorge. Erst im Falle eine sehr späten Impfung seien die Patienten eventuell nicht ausreichend geschützt. Sorgen seien momentan unbegründet, denn es deute alles auf eine rechtzeitige Lieferung der Impfdosen hin.

Posted in Gesundheit, News aus Deutschland.

Tagged with , , , , , , .


0 Responses

Stay in touch with the conversation, subscribe to the RSS feed for comments on this post.



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.