Skip to content


Online-Shopping blüht wegen Schweinegrippe

Diversen Medienberichten zufolge profitierten Onlineshops dieser Tage neben dem langsam einsetzenden Weihnachtsgeschäft besonders vor der allgemeinen Angst der Deutschen vor der Schweinegrippe. Die Chance sich in den heimischen vier Wänden bei Online-Einkauf mit dem H1N1-Virus anzustecken ist vergleichsweise gering. Da ist es sehr viel risikoreicher sich beim Genuss eines Glühweins auf dem Weihnachtsmarkt anzustecken. Wirtschaftsnachrichten.org zitieren eine Verbraucherumfrage nach der 62% der Deutschen in diesem Jahr verstärkt online einkaufen wollen. Jeder Dritte tue dies ganz bewusst, um das Risiko einer Grippeinfektion zu minimieren. Allerdings gilt diese Feststellung lange nicht im gleichen Ausmaß für die Senioren über 60, bei denen nur drei Prozent online einkaufen wird. Dabei sind die gesundheitlichen Risiken dieser Zielgruppe durch eine Grippeinfektion besonders hoch.
Insgesamt werden in diesem Jahr rund 14,3 Millionen Menschen in Deutschland online einkaufen. Im diesjährigen Weihnachtsgeschäft werden nach einer Untersuchung des Suchmaschinengiganten Google auch wieder besonders viele Handys unter dem Christbaum liegen.

Posted in Informationen über die Schweinegrippe.

Tagged with , , .


0 Responses

Stay in touch with the conversation, subscribe to the RSS feed for comments on this post.



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.