Skip to content


Schweinegrippe: DAS GESCHÄFT für die Pharmakonzerne

Der Pharmakonzern Roche hat dank der Schweinegrippe im Jahr 2009 einen Umsatz von etwa 2 Milliarden (2.000.000.000)  Franken gemacht.

Der Ausstoss wird sich im Jahr 2010 verdreifachen.

Bereits im ersten Halbjahr 2009 stieg der Umsatz rasant, er verdreifachte sich auf etwa 1 Milliarde Franken.

Im Jahr 2008 betrugen die Tamiflu-Gesamtumsätze noch 609 Millionen Franken…”Wir erwarten für 2009 Verkäufe in der Höhe von rund zwei Milliarden Franken”, so Roche-Konzernchef Severin Schwan am Donnerstag.

Aufgrund der massiv angestiegen Nachfrage, erhöht Roche die Produktionskapazität. 2010 sollen 400 Millionen Packungen hergestellt werden können, derzeit sind es “nur” 110 Millionen.

Quelle: bernerzeitung.ch

Das ist wohl auch ein weiterer Grund für die Verschwörungstheorien die zurzeit kursieren. Es heißt dass das Schweinegrippe-Virus von den Pharmakonzernen ins Leben gerufen wurde, damit diese ihre Umsätze gewaltig steigern können. Zwar ist das alles nur Theorie, denkbar und logisch wäre es allerdings schon.

Posted in Allgemein, Informationen über die Schweinegrippe, Verschwörungstheorien.

Tagged with , , , , , , , , , , , , , , .


3 Responses

Stay in touch with the conversation, subscribe to the RSS feed for comments on this post.

  1. Martin Schlosser says

    Wer weiß, wer weiß… erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

    So wie die Medien es sagen isses auf jeden Fall fast nie ((;

  2. Rob says

    Ich kann es kaum glauben aber auch in den Niederlanden sind viele leute gefuhlsmäsig nicht von diese impferei uberzeugt.
    Der Discussion geht immer um die herschaft des States und die Volgsahmkeit der Bevolkerung.
    Schon einigen wissen die Neue Weldordnung steckt dahinten.
    Untschuldige, mein Deutsch ist nicht 100%tig.

  3. Markus says

    Anbei den Link über das Patent von der Firma die den Virus erzeugt haben.

    http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO2&Sect2=HITOFF&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsearch-bool.html&r=6&f=G&l=50&co1=AND&d=PTXT&s1=Baxter&s2=H1N1&OS=Baxter+AND+H1N1&RS=Baxter+AND+H1N1

    Die wichtigsten Sätze was ich in dem Patent gefunden habe waren:

    Virus Preparation

    A/PR8-Mt. Sinai (H1N1) influenza virus was the gift of Dr. Parker A. Small, Jr., (University of Florida, Gainesville). To generate a pool, virus was grown in eggs, pooled, filtered through a 0.45 micron filter, aliquoted, and stored at -70.degree. C. A 50% lethal dose for mice (LD.sub.50) was established by the total respiratory tract inoculation of 50 .mu.l of 10-fold serial dilutions of the virus pool intranasally into anesthetized mice, generating a fatal pneumonia. The virus pool contained 10.sup.5 LD.sub.50 per ml.

    All mice were administered A/PR8-Mt. Sinai (H1N1) virus, a mouse-adapted influenza strain received as a gift from Dr. Parker A. Small, Jr. (University of Florida, Gainesville). Virus was grown as in Example 1.



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.